besser lackieren. Green Award 2015

12. + 13. Oktober 2016 im Hotel Dolce in Bad Nauheim | Frankfurt

Mit dem besser lackieren. Kongress haben die Fachzeitung besser lackieren. und das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA ein Anwendertreffen ins Leben gerufen, bei dem die besten Strategien und die effizientesten Konzepte in der industriellen Lackiertechnik im Fokus stehen.

Fach-Experten und Entscheider von Inhouse- und Lohnbeschichtern präsentierten am 12. + 13. Oktober 2016 hier wieder ihre Strategien und Konzepte erfolgreicher Entwicklung und gaben praxisorientierte Tipps und Lösungen zur unternehmerischen Umsetzung. Teilnehmer konnten von erfolgversprechenden Konzeptionen profitieren, denn hier wurden die technologisch, ökologisch sowie ökonomisch relevanten Aufgabenstellungen für Lohnbeschichter, OEM und Zulieferer diskutiert. Auf dem Treffen eröffnen sich Ihnen neben den Fachbeiträgen zahlreiche Möglichkeiten zum persönlichen Ideen- und Erfahrungsaustausch. Gestalten Sie die Zukunft der Lackiertechnik mit und gewinnen Sie wertvolle neue Impulse für den Erfolg Ihres Unternehmens.

Finalisten besser lackieren Green Award 2015 Gewinner und Finalisten des besser lackieren. Award 2016

Das sind die Gewinner des besser lackieren. Award 2016:

In der Kategorie "Lohnbeschichtung – Lackierabteilungen/Lackiererei mit weniger als 50 Mitarbeitern"
ging der Award 2016 an die ND Coatings GmbH aus Papenburg.

In der Kategorie "Lohnbeschichtung – Lackierabteilungen/Lackiererei mit mehr als 50 Mitarbeitern"
ging der Award 2016 an die Stoz GmbH aus Rottenburg-Haifingen.

In der Kategorie "Inhousebeschichter – Lackierabteilung/Lackiererei mit weniger als 50 Mitarbeitern"
ging der Award 2016 an die Tenwinkel GmbH Co. KG aus Vreden.

In der Kategorie "Inhousebeschichter – Lackierabteilung/Lackiererei mit 50 bis 250 Mitarbeitern"
ging der Award 2016 an die Volkswagen AG aus Wolfsburg.

In der Kategorie "Inhousebeschichter – Lackierabteilung/Lackiererei mit mehr als 250 Mitarbeitern"
ging der Award 2016 an die Audi AG aus Ingolstadt.

Wenn auch Sie Ihre Prozesse von einer Fachjury unter die Lupe nehmen lassen wollen, dann machen Sie mit beim Wettbewerb um die Lackiererei des Jahres 2017! Die Teilnahme am Benchmark-Wettbewerb ermöglicht Ihnen, auf unkonventionelle Weise den derzeitigen Stand Ihres Unternehmens zu ermitteln. Wir erstellen für jeden Teilnehmer eine detaillierte, anonymisierte Auswertung der Ergebnisse, mit der Sie Ihr Unternehmen im Vergleich zu anderen einordnen können.

Anmeldung zum Wettbewerb

Teilnehmerstimmen:

  • Das Thema Lackieren wurde interessant und vielseitig beleuchtet. Eine rundum empfehlenswerte Veranstaltung.
  • (Jörg Anders, IRT Prozesswärmetechnik Kassel)
  • Sehr angenehme Atmosphäre und hohes Fachwissen.
  • (Stefan Birner, BMW AG)
  • Der Praxisbezug und die konkreten Beispiele mit Innovationen sind aus der Sicht eines Herstellers von Beschichtungssystemen sehr wertvoll. Sehr rundes Gesamtpaket – großartig!
  • (Tobias Kleyer, Karl Ewald Dörken MKS-Systeme GmbH & Co.KG)
  • Sehr gut organisiert, zeitliche Planung sehr gut! Insgesamt sehr professionell – gut gemacht!
  • (Kai Heimes, Airbus Operations GmbH)
  • Sehr gut organisiert, kompetente Moderatoren.
  • (Bernhard Sturm, JK Industrielackierung GmbH & Co. KG)